+++ buchen Sie Ihre Dom Rep Unterkunft gleich hier mit booking.com - einfach, sicher, schnell +++

Ausflugsziele, Städte und Orte in der Dom Rep


Dom Rep Video   ---  Fragen Sie mich  ---  Wechselkurs

Dom Rep Karte einblenden   ---  Flug suchen  ---   Kalender einblenden

buchen mit agoda.com    ---   buchen mit booking.com



Neben den Städten sind es v.a. einige Natursehenswürdigkeiten, die einen oder mehrere Tagesausflüge ins Landesinnere lohnen.


Die schönsten Ausflugsziele


Bahia de Samaná


Die schöne Bucht südlich der Halbinsel Samaná und nördlich des Nationalparks Haitises lädt zu Bootstouren entlang der natürlichen Küste des Nationalparks ein, oder besonders in den Monaten Januar bis März zum Whale-watching, wenn zahlreiche Wale aus dem Atlantik hier erscheinen und sich bestaunen lassen. Natürlich kann man beim Besch der Bucht auch gleich das Städtchen Samaná und die vorgelagerte "Barcadi-Insel" Cayo Levantado besuchen.


Wasserfall Limon


Der Cascada Limon in den Bergen der Halbinsel Samaná gilt als der schönste und beeindruckendste Wasserfall der Dom Rep. Daneben gibt es etliche andere, aber der Limon ist auch recht bequem von Las Terrenas oder Samaná aus zu erreichen. In seinem natürlichen Pool lässt es sich herrlich baden.


Cascada Limon © donyanedomam | 123RF.com © Ivan Mikaylov | 123RF.com Altos de Chavon © Felix Lipov | 123RF.com

Die Isla Saona


Die ca. 110 qkm große Insel Saona liegt an der östlichen Südküste vor dem Nationalpark del Este und steht wie dieser unter Naturschutz. Sie besitzt Palmen bestandene herrlich weisse Sandstrände und intakte Korallenriffe zum Tauchen und Schnorcheln. Ein Ausflug ist unbedingt empfehlenswert. Boote fahren von Bayahibe aus täglich zur Insel.


Touren, Ausflüge und Aktivitäten online buchen Anzeige

Der Armando Bermudez Nationalpark


Der Park schützt das Zentrum der Cordillera Central mit einigen über 3000m hohen Berggipfeln. Die Vegetation besteht v.a. aus Pinienwäldern und Nebelwald. Viele einheimische exotische Tiere leben hier. Die Flüsse, die sich durch die tiefen Canyons winden, werden zum Wildwasser-Rafting genutzt. Lokale Agenturen bieten Touren in den Park an. Von der Ostküste ist die Anreise jedoch sehr weit und beschwerlich. In den Wintermonaten kann es in höheren Lagen sehr kühl oder gar kalt sein.



Die größten Städte


Die großen Städte der Dom Rep erzählen von der kolonialen Geschichte und von der Besiedlung durch die Spanier. Es gibt Museen und zahlreiche alte Gebäude zu besichtigen.


Santo Doningo


Die Hauptstadt der Dom Rep ist die älteste und mit knapp 3 Mio. Einwohnern größte Stadt der ganzen Karibik. Bereits 1502 wurde mit dem Aubau begonnen. Heute erinnert die Zona Colonial am Ufer der Ozama Flusses an die lange koloniale Vergangenheit. Ein Besuch der restaurierten Gebäude ist genauso lohnenswert, wie ein Bummel durch die Einkaufsstrassen der Millionenstadt. Man sollte sich ruhig einen halben bis ganzen Tag Zeit nehmen, um die Hauptstadt zu erkunden.


Santiago


Die zweitwichtigste Stadt (620.000 Ew.) liegt im fruchtbaren Cibaotal im nördlichen Teil der Insel. Die Industriestadt hat touristisch nicht soviel zu bieten, für Freunde guter Zigarren ist sie jedoch eine Freude, werden hier qualitativ hochwertige Zigarren produziert, von Tabakpflanzen, die aus der unmittelbaren Region stammen.


Dom Rep © Tourist Information Dominican Republic © Radovan Kraker | 123RF.com © Pcutter | Dreamstime.com

San Cristobal


San Cristobal liegt etwa 30 Km von Santo Domingo entfernt und ist ebenfalls eine geschichtsträchtige stadt mit heute über 200.000 Einwohnern. Der Name geht auf Columbus zurück, historisch ereignisreicher war jedoch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts, da sie die Geburtsstadt des von 1930 bis 1961 herrschenden Diktators Trujillo war.


La Vega


Die Stadt La Vega mit ihren gut 220.000 Einwohnern liegt im Herzen der Dom Rep und bietet touristisch nicht allzuviel. Allerdings wird hier der Karneval besonders farbefroh und auslassend gefeiert.


Samana


Die 50.000 Einwohner-Kleinstadt auf der gleichnamigen Halbinsel ist Ausgangspunkt für Bootstouren in die gleichnamige Bucht. Ausser der quirligen Uferpromenade gibt es in der Stadt nicht viel zu sehen oder zu tun. Touristisch ist eher der Flughafen von Samana interessant, da er die nahen Ziele auf der Halbinsel schnell erreichbar macht.


Puerto Plata


Die heutige Stadt Puerto Plata (silberner Hafen) hat ca. 150.000 Einwohner, die von Produktion und Handel mit Kaffee, Kakao, Zucker, Rum und Tabak leben, und natürlich vom Tourismus. Die Stadt, die eine ähnlich lange Kolonialgeschichte hat wie die Hauptstadt Santo Domingo, und deren Gründung auf Christopher Columbus zurückgeht (er war der Namensgeber), ist das Zentrum der Nordküste mit ihren vielen goldsandigen Stränden und mit internationalem Flughafen und Seehafen einer der Haupteinreiseorte in die Dom Rep.


La Romana


Die Provinzhauptstadt La Romana (200.000 Ew.) hat als Stadt selbst nicht soviel zu bieten, aber sie liegt in eine schönen Umgebung und hat einige Sehenswürdigkeiten in der Nähe. An der Küste liegt der Badeort Bayahibe, vor der Küste die kleine und sehr schöne Insel Isla Catalina und in der Nähe das Künstlerdorf Altos de Chavon. Hier wurden etliche Holywoodfilme gedreht. Ebenfalls an der Küste befindet sich mit dem Casa de Campo eines der exklusivsten und teuersten Hotelanlagen der Welt, wo Filmstars und Politiker ein- und ausgehen. Der Sänger Julio Iglesias soll hier eine Villa besitzen. Der Privatstrand Playa Militas gehört zum Resort.



tropical-travel-Fotogalerien

tropical-fotos.de

Hotels mit agoda preiswert buchen

schnell den besten Flugpreis finden



die Karibik entdecken

Gesundbrunnen Kokosnuss

Unterkünfte mit booking.com preiswert buchen

tropical-travel-Reiseführer schnell den besten Flugpreis finden